Zeige Rezept

Name des Rezepts: Magret de canard au poivre vert Land / Region:
Anzahl der Portionen: 4

Zutaten:
4 Entenbrueste, mit Haut
4 Esslöffel Gruener Pfeffer, eingelegt
2 Spritzer Armagnac (Cognac)
2 Deziliter Kalbs- od. Gefluegelfond
4 Deziliter Creme fraiche
; Salz

-- gepostet: Markus Adam
Anweisungen:
Die Entenbrueste mit Wasser abspuelen und abtrocknen. Die Haut
rautenfoermig (ca.3 x 3 cm) einschneiden; nicht das Fleisch verletzen!
Die Entenbrueste in eine kalte (Gusseisen-) Pfanne geben (ohne
Fett!!). Bei milder Hitze auf der Hautseite 20 min braten, dann
wenden und 5 min auf der Fleischseite weitergaren. Warmstellen. Das
Fett weggiessen (laesst sich auch als Schmalz verwenden). Die
Pfefferkoerner in die fettarme Pfanne geben, und kurz abschwitzen.
Sofort den Armagnac zugeben, und reduzieren (Gefuehlssache!). Die
Creme fraiche und den Fond dazugeben, etwas einkochen lassen und nach
Geschmack pfeffern und salzen.
Die Entenbrueste in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden, aber nicht
durch die Haut, so dass sie noch zusammenhaengen, die Sauce
daruebergiessen und mit Reis, Pommes Frites oder Baguette servieren.
Anmerkung: Entenbrueste (Magret) werden in Frankreich aehnlich wie
Steak zubereitet: saignant, d.h. blutig, rose oder a point. Magret de
Canard laesst sich auch grillen, man sollte jedoch auf die grosse
Fettmenge gefasst sein.
Eine Anmerkung noch zum Grillen:
Dies ist hier die traditionelle Zubereitungsart. Um auf dem
Holzkohlengrill nun nicht immer mit dem Feuerloescher (Bier)
hantieren zu muessen, habe ich folgendes ausgeknobelt:
1. Man legt die Brueste auf ALU-Folie oder -Pfannen oder
2. Man fuellt nur eine Haelfte des Grills mit Holzkohle und grillt das
Fleisch auf der Anderen (mein Grillrost laesst sich drehen). Damit
das Fett (es ist wirklich sehr viel) ablaufen kann, habe ich mehrere
kleine (6mm) Loecher in den Grill gebohrt und eine Schuessel
untergestellt.

Berechne dieses Rezept für Portionen