Zeige Rezept

Name des Rezepts: La pissaladiere, Zwiebel-Oliven-Kuchen aus der Provence Land / Region:
Anzahl der Portionen: 1

Zutaten:
250 Gramm Mehl
1/4 Teelöffel ;Salz
15 Gramm Frischhefe
150 Milliliter ;Wasser, lauwarm, ca. Menge
2 Esslöffel Olivenoel
1000 Gramm Zwiebeln

10 Sardellenfilets
150 Gramm Schwarze Oliven
-- Nach: A.Wildeisen, D.u.R.
-- Waelti-Portner, Provence
-- Kochbuch, AT 1994
-- ISBN 3-85502-366-2
-- Erfasst von Rene Gagnaux
Anweisungen:
Frueher wurde diese Spezialitaet aus Nizza mit "Pissala", einem
Fischpueree, bepinselt anstatt mit Sardellenfilets belegt. Daher auch
der Name Pissaladiere.
Mehl und Salz in einer Schuessel mischen. Die Hefe mit einem Teil des
lauwarmen Wassers anruehren und zum Mehl geben. Das restliche Wasser
sowie das Olivenoel ebenfalls beifuegen und alles zu einem glatten,
glaenzenden Teig kneten; er soll nicht zu trocken sein. Zugedeckt an
einem warmen Ort etwa 3/4 Stunde gehen lassen.
Die Zwiebel schaelen und in duenne Ringe schneiden. In einer weiten
Pfanne das Olivenoel erhitzen und die Zwiebeln auf kleinem Feuer
waehrend ca. 40 Minuten zugedeckt weich duensten. Erst am Schluss
salzen und pfeffern.
Den Teig auswallen, zirka 1/2 cm dick ausrollen und auf ein grosses,
rechteckiges Blech legen. Die Zwiebelmasse darauf verteilen, mit den
Sardellenfilets und den Oliven belegen.
Im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen auf der untersten Rille waehrend 35
bis 40 Minuten backen. Heiss oder lauwarm servieren.

Berechne dieses Rezept für Portionen